Bewerbungsfotos – Kundenfeedbacks

Das Zusammenstellen meiner Bewerbungsunterlagen waren bislang nie ein großes Vergnügen für mich, da ich mich stets über die schlechten Fotos geärgert habe. Das musste sich ändern!

Bei meiner Recherche nach einem wirklichen Spezialisten für Bewerbungsfotos, fand ich die Internetseite von Alexander Vejnovic. Seine Beispielfotos gefielen mir auf Anhieb.

Bei der telefonischen Terminvereinbarung bestätigte sich der positive erste Eindruck. So konkrete Fragen nach dem Verwendungszweck, meiner Kleidungsauswahl und auch das Angebot, eine Visagistin hinzuzuziehen, kannte ich von meinen bisherigen Bewerbungsfototerminen nicht.

Die freundliche Begrüßung im Fotostudio, sein Verständnis für die üblichen Verkrampfungen beim Blick in die Linse und seine angenehm ergebnisorientierten Korrekturen (Haare anders legen, Blusenkragen richten etc.), sorgten dafür, dass mein Vertrauen darin wuchs, bei diesem Fotografen in den richtigen Händen zu sein, und ich mich auch nach und nach entspannte.

Die Bewerbungsfotos, die ich am Ende mit nach Hause nehmen durfte, sprechen für sich. Endlich bin ich mit meinen Unterlagen rundherum zufrieden!

Lieber Herr Vejnovic, ich danke Ihnen für Ihre hervorragende Arbeit, wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg und werde Sie Freunden und Bekannten wärmstens empfehlen!

Kerstin H. aus Düsseldorf

Sehr geehrter Herr Vejnovic,

ich habe beschlossen, Ihnen noch einmal auch auf diesem Weg meinen herzlichen Dank für das Fotoshooting auszusprechen.

Das von Ihnen durchgeführte Fotoshooting hat mir sehr gut gefallen. Ihre freundliche Art und die sehr angenehme Atmosphäre hat es mir ermöglicht, mich trotz meiner ursprünglichen Angespanntheit während des gesamten Shootingzeitraums wohl zu fühlen. Obwohl ich bisher keine Erfahrung mit Fotoshootings hatte, macht sich dies in den Bildern keineswegs bemerkbar. Die von Ihnen geschossenen Fotos sind hervorragend und besonders professionell geworden.

Erfreut hat mich insbesondere, dass die Fotos nicht nur mir, sondern auch meinem jetzigen Arbeitgeber sehr gut gefallen haben. Denn ich hatte bereits mit meiner ersten Bewerbung Erfolg und habe auch schon mit meinem neuen Job begonnen.

Zwar mag das Fotoshooting bei Ihnen teurer sein als bei manch anderen Fotografen, jedoch hat sich dies in meinem Fall definitiv gelohnt.

In jeder Bewerbung wird generell besonders auf das in dem Lebenslauf eingefügte Bewerbungsfoto geachtet, denn nur so kann sich der zukünftige Arbeitgeber ein Bild von den Bewerbern machen. Der erste Eindruck ist bekanntlich sehr wichtig. Daher empfehle ich jedem, in erster Linie auf die Qualität zu achten und nicht vorrangig auf den Preis. Denn mit einem qualitativ guten Bewerbungsfoto sind die Chancen, zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen und anschließend eingestellt zu werden, erheblich höher. Da bei Ihnen nicht nur die Qualität, sondern auch alle anderen Faktoren, insbesondere der Wohlfühlfaktor stimmte und ich zusätzlich die Möglichkeit hatte, mehrere hunderte von Fotos auf CD mitzunehmen, würde ich auch in Zukunft bei Bedarf immer wieder zu Ihnen kommen.

Mit freundlichen Grüßen

A. Schwarz

Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg.

“ excellente Aufnahmen in völlig unkomplizierter Atmosphäre, die auch ein fotoscheuer Mensch wie ich als angenehm und locker empfand. Freunde wie Familie sind begeistert…..“

Porträtfotos – ein Erlebnisbericht von Bettina Flörchinger

Für medizinische Artikel in Laien- und Fachzeitschriften sowie im Internet benötigte ich ein Autoren-Foto, auf welchem ich sympathisch und seriös, andererseits aber nicht zu businessmäßig aussehen sollte. Nach einigen Selbstversuchen mit der Autofokus-Digitalkamera, die aber ganz schnell verworfen wurden, landete ich als nächstes in einem konventionellen Fotogeschäft. Hier wurden ohne Voranmeldung zwei Bilder von mir angefertigt, kurz überarbeitet und auf CD gebrannt. 10 Passbild-Ausdrucke konnte ich direkt mitnehmen. Nach 15 Minuten war alles erledigt, der Preis erschien zunächst angemessen. Für den Reisepass, der kurz danach fällig war, reichten diese Bilder auch problemlos aus. Als ich allerdings einige Zeit später diese Bilder als Autoren-Foto in den oben erwähnten Zeitschriften wiedersah, ärgerte ich mich bei jedem Mal darüber, dass ich mich dort überhaupt nicht gut getroffen fand. Dies wurde mir auch von einem befreundeten Redakteur einer dieser Zeitschriften bestätigt. Ich beschloss also, einen neuen Versuch eines Porträt-Fotos zu machen.

Auf Empfehlung einer Bekannten, die dort gute Erfahrungen gemacht hatte, nahm ich Kontakt zu Alexander Vejnovic auf. Schon bei der telefonischen Terminvereinbarung fragte er genau nach, für welchen Zweck die Fotos benötigt würden und was ich selbst von ihnen erwartete. Er machte daraufhin verschiedene Vorschläge zur Umsetzung der Fotografie und erklärte mir, dass dafür ein Zeitrahmen von etwa 2-3 Stunden anzusetzen sei. Da kurzfristig für mich kein anderer Termin machbar war, bot er mir einen Sonntag-Vormittag für die Foto-Session an, was mir sehr entgegen kam.

Beim Fototermin zeigte er mir in seinem Studio zunächst eine Reihe Porträtfotos, die er von verschiedenen Leuten für unterschiedliche Zwecke gemacht hatte. Besonders gut gefielen mir wegen der Lichtverhältnisse die Bilder, die draußen aufgenommen worden waren. Da das Wetter an jenem Sonntag heiter bis wolkig, aber trocken war, beschlossen wir, nach draußen zu gehen. Aber natürlich hat Alexander Vejnovic auch die Möglichkeit, bei ungünstiger Wetterlage im Studio zu fotografieren.

Als Foto-Location schlug Alexander einen weitläufigen Platz in Düsseldorf vor, was eine sehr gute Wahl war, da man hier verschiedene Möglichkeiten von Hintergründen, Lichtverhältnissen und windgeschützten Ecken hatte. Nach anfänglicher, leichter Verkrampftheit meinerseits gelang es Alexander mit seiner ruhigen, professionellen Art sehr schnell, mich aufzulockern. Immer wieder zeigte er mir die gemachten Fotos auf dem Display seiner Kamera, so dass ich mir selbst von Anfang an ein Bild davon machen konnte, wie die Wirkung der Fotos war. Das ist sehr hilfreich für das Agieren vor der Kamera.

Wir probierten unterschiedliche Outfits, Hintergründe, Gesichtausdrücke, Kopfhaltungen und Lichtverhältnisse aus. Insgesamt entstanden an diesem Vormittag etwa 850 Fotografien.

Danach fuhren wir wieder ins Studio, wo wir sämtliche Fotografien einmal durchsahen. Alexander gab mir eine DVD mit allen Bildern mit, damit ich zuhause in Ruhe eine Auswahl von Fotos treffen konnte, die für die Veröffentlichung in Frage kämen. Auf Wunsch bearbeitet er die Bilder auch nach, so dass beispielsweise Hautunregelmäßigkeiten und Fältchen abgemildert werden.

Bei der großen Gesamtzahl von Bildern waren eine ganze Reihe wirklich schöner Porträts dabei, so dass die endgültige Auswahl hinterher schwer fiel.

Aber da man ja bei Alexander alle Bilder mitbekommt, kann man es sich später auch immer noch anders überlegen. Alles in allem fand ich die natürliche und sehr geduldige Art von Alexander und sein individuelles Eingehen auf Wünsche und Vorstellungen als äußerst angenehm, was man schließlich auch am Endergebnis, den fertigen Bildern, erkennen kann.